Tätitgkeitsbericht
2021

Vorwort

Sehr geehrte Damen und Herren, geschätzte Bewohnerinnen und Bewohner des Einsatzgebietes der Feuerwehr Scheiblingkirchen!

Das Jahr 2021 neigt sich langsam dem Ende zu und wir wollen Ihnen mit diesem Bericht wieder einen Rückblick und Einblick in die zahlreichen Tätigkeiten der Feuerwehr Scheiblingkirchen geben.

Auch im Jahr 2021 hielt uns die COVID-19 Pandemie und die Maßnahmen zur Eindämmung fest im Griff. Unser tägliches Leben und auch das Leben in der Feuerwehr ist nach wie vor eingeschränkt und ein Leben ohne Einschränkungen scheint in den letzten Wochen weiter entfernt zu sein denn je. Viele Veranstaltungen mussten auch in diesem Jahr wieder abgesagt werden. Bei der FF Scheiblingkirchen war dies die geplante Feier zum 125 jährigen Gründungsjubiläum wie auch wieder das Strandfest.

Als Kommandant der Feuerwehr möchte ich besonders hervorheben, dass alle Tätigkeiten von den Feuerwehrmitgliedern in ihrer Freizeit und völlig unentgeltlich erbracht werden. Ihr Lohn ist meist nur ein schlichtes Danke.

Ich möchte mich diesmal aber auch bei Ihnen bedanken. Durch Ihre großartige Unterstützung bei der letztjährigen Haussammlung konnten die fehlenden Einnahmen aus dem nicht veranstalteten Strandfest etwas abgefedert werden.

In diesem Jahr ist es uns wie schon im Vorjahr wieder nicht möglich, die jährliche Haussammlung persönlich durchzuführen und Ihnen diesen Tätigkeitsbericht direkt zu übergeben. Darum ersuchen wir Sie auch dieses Jahr wieder um eine Unterstützung mittels Überweisung auf unser Konto

Freiwillige Feuerwehr Scheiblingkirchen
IBAN: AT70 3219 5000 0550 2695
Raiffeisenbank Wiener Alpen

Wenn Sie bei der Überweisung ihr Geburtsdatum bekannt geben, können wir den Betrag ihrer Spende an das Finanzamt weitergeben, damit dieser von Ihrer Steuer abgesetzt wird.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Daten und Fakten

DIE FEUERWEHR IST

KEIN VEREIN

SONDERN EINE

KÖRPERSCHAFT

ÖFFENTLICHEN RECHTES

2021

125 Jahre FF Scheiblingkirchen

2021

2. Februar 1896

Gründung

0,00€

DIE MITGLIEDER DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR

FÜHREN ALLE

EINSÄTZE, ÜBUNGEN, KURSE UND SONSTIGE TÄTIGKEITEN

U N E N T E G E L T L I C H

AUS

von 1. Oktober 2021 bis 10. November 2021

56

ÜBUNGEN ODER SCHULUNGEN

28


KURSE ODER 
AUSBILDUNGSMODULE
AUF BEZIRKS-
ODER LANDESEBENE

49

 EINSÄTZE

258

 

EINGESETZTE MITGLIEDER

937

 

EINSATZSTUNDEN

AKTUELLE MITGLIEDER

0
0
0

AKTIVE

FEUERWEHRJUGENDLICHE

IM WOHLVERDIENTEN

RUHESTAND

Das Kommando

Markus Scherleitner
Markus ScherleitnerOberbrandinspektor
Feuerwehrkommandant

Eintritt in die Feuerwehr 1992
Sachbearbeiter Nachrichtendienst 2000 - 2006
Feuerwehrkommandant Stv. 2006 - 2011
Ausbildner in der Feuerwehr 2006 - 2011
Zugskommandant 2007 - 2008
Feuerwehrkommandant seit 2011
Ing. Martin Krautschneider
Ing. Martin KrautschneiderBrandrat
Feuerwehrkommandant Stv.

Eintritt in die Feuerwehr 1988
Feuerwehrjugendführer 1995 - 2001
Zugskommandant 2001 - 2007
Feuerwehrkommandant Stv seit 2011
Ausbildner in der Feuerwehr seit 2011
Abschnittsfeuerwehrkommandant seit 2011
Ing. Andreas Mayrhofer
Ing. Andreas MayrhoferVerwalter
Leiter des Verwaltungsdienstes

Eintritt in die Feuerwehr 1993
Stv. Leiter des Verwaltungsdienstes 2000-2011
Sachb. Öffentlichkeitsarbeit 2006 - 2011
Leiter des Verwaltungsdienstes seit 2011

Fahrzeuge

TLF-A 3000

Tanklöschfahrzeug

mit Allradantrieb und 3000 Liter Wassertank

  • MAN 17.272 MX90 4x4
  • Baujahr 1995
  • Besatzung 1:8
  • Alle Mittel zur Brandbekämpfung
  • 2 Hochdruck Schnellangriffseinrichtungen
  • 3 Atemschutzgeräte
  • Notstromaggregat
  • Lichtmast
  • Wärmebildkamera
  • LF-A

    Löschfahrzeug

    mit Allradantrieb und hydraulischem Rettungssatz

  • MAN 14.225 4x4
  • Baujahr 2004
  • Besatzung 1:8
  • Diverse Geräte zur Menschenrettung
  • Ausrüstung für technische Einsätze
  • 3 Atemschutzgeräte
  • Notstromgenerator
  • Lichtmast
  • Geräte für den Löscheinsatz
  • KDOF

    Kommandofahrzeug

  • VW T4 Allrad
  • Baujahr 2001
  • Besatzung 1:7
  • Dieses Fahrzeug und die Beladung dient als Einsatzleitung und zum Transport der Mannschaft sowie der Feuerwehrjugend

    VF

    Versorgungsfahrzeug

  • Citroen Jumper
  • Baujahr 2016
  • Besatzung 1:2
  • Dieses Fahrzeug dient für Transporte aller Art und zur Erledigung kleiner technischer Einsätze

    Einsätze

    Ausbildung

    Unter Einhaltung der Covid19-Bestimmungen konnten heuer wieder zahlreiche Schulungen, Fortbildungen und Übungen abgehalten werden. Dabei wurde in kleinen Gruppen bereits Bekanntes wiederholt und Neues erlernt. Die Durchführung von Übungen ist nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, sondern sie ermöglichen uns, für die unterschiedlichen Einsätze bestens vorbereitet zu sein. Besonders wichtig sind für uns die fachgerechte Bedienung der Geräte, richtiges und sicheres Arbeiten und das zielorientierte Handeln.
    Insgesamt wurden von den Feuerwehrmitgliedern 1068 Stunden für das Ausarbeiten und die Durchführung der Übungen aufgewendet. Auf den nächsten Seiten möchten wir einen Überblick über die verschiedenen Themen geben.

    Feuerwehrjugend

    FRÜH ÜBT SICH, WER FEUERWEHRFRAU/-MANN WERDEN WILL

    Image

    Die Mitgliedschaft in der Feuerwehrjugend stellt eine sinnvolle und aufregende Freizeitgestaltung dar.

    Mit der Vollendung des zehnten Lebensjahres haben Mädchen und Burschen die Möglichkeit der Feuerwehr beizutreten, wo sie zunächst in der Feuerwehrjugendgruppe von eigens dafür ausgebildeten Jugendbetreuern betreut werden.

    In der Gruppe werden die Jugendlichen mit den zukünftigen Aufgaben eines Feuerwehrmitgliedes spielerisch vertraut gemacht. 

    Ein bedeutender Aspekt bei der Feuerwehrjugend ist die Vermittlung, wie wichtig gemeinnütziges Helfen in einer Gesellschaft ist. Darüber hinaus wird auch das erfolgreiche Arbeiten im Team trainiert.

    Unsere Jugendgruppe besteht aktuell aus vier Jugendlichen und wir treffen uns im Schnitt alle zwei Wochen.

    Neben den Jugendstunden unternehmen wir auch Ausflüge, nehmen an Jugendlager teil und auch sportliche Aktivitäten und Wettkämpfe kommen bei uns nicht zu kurz.

    Wir würden uns freuen, wenn wir dein Interesse oder das Interesse Ihres Kindes geweckt haben. Die Feuerwehrjugend steht Jugendlichen zwischen 10 und 15 Jahren offen.

    Zum Einsteigen ist es nie zu spät!


    Für weitere Informationen und bei Fragen steht dir/Ihnen unser Jugendbetreuer Martin Scherleitner unter 0664 / 5325955 gerne zur Verfügung.
    Image

    Personelles / Weiterbildung

    Image

    Wir freuen uns mit Florian Wiedner einen von der Feuerwehrjugend kommenden, gut ausgebildeten Kameraden im Aktivstand willkommen zu heißen. Im Oktober konnte er auch schon die Basisausbildung erfolgreich abschließen.

    Der Abschluss der Basisausbildung ermöglicht nun die verschiedensten Lehrgänge und Weiterbildungen im Feuerwehrwesen zu besuchen. Üblicherweise geht es zuerst einmal mit der erweiterten Grundausbildung weiter. Dazu zählen die Kurse „Arbeiten in der Einsatzleitung“ und „Atemschutzgerätegräger“, an welchen die Kameraden Lukas Stangl und Sebastian Scherleitner teilnahmen.

    Auch weiterführende Kurse, die im NÖ Feuerwehr- und Sicherheitszentrum (umgangssprachlich „Feuerwehrschule“) angeboten werden, wurden von unseren Mitgliedern besucht. Dabei möchten wir die folgenden hervorheben:

    · ASM10 – Abschluss Führungsstufe 1: Daniel Handler, Markus Danhel
    · Zeugmeisterkurs: Daniel Handler
    · Kommunikation: Christian Scherleitner
    · Fahrmeister: Georg Stangl
    · Sachbearbeiter Atemschutz: Rafael Gallei

    Wie bei allen Tätigkeiten im Feuerwehrwesen findet die Ausbildung in unserer Freizeit statt. Dennoch sind die Lehrgänge wichtig, damit wir am Stand der Technik bleiben, unsere Ausrüstung richtig warten und überprüfen können, und um im Einsatz die richtigen Entscheidungen zu treffen.

    Neubau Feuerwehrhaus

    Wir möchten auch ein kurzes Statusupdate bezüglich des geplanten Neubaus des Feuerwehrhauses geben.

    Der Gemeinderat beschloss in seiner Sitzung im September 2021 den Ankauf des Grundstückes zw. Hauptstraße, Friedhof und der Pitten aus der Friedhofsgemeinschaft und die notwendigen nächsten Schritte zur Umwidmung dieses Grundstückes. Anfang Dezember begannen notwendige Aufschüttungen zur Umwidmung der Fläche. Diese sind jedoch nur notwendige Vorarbeiten, um die Baugenehmigung zu erlangen.

    Hr. BGM Mag. Johann Lindner und die Feuerwehr Scheiblingkirchen streben einen Baubeginn im 2. Halbjahr 2022 an. Jedoch muss das vorgesehene Grundstück umgewidmet sein, bevor die notwendigen Ausschreibungen der Bauleistungen starten können.

    Auch wenn es wieder Verzögerungen gab, ein Termin bleibt unberührt: das jetzige TLFA 3000 wird im Jahr 2025 30 Jahre im Dienst sein und sollte dann durch ein sogenanntes HLF3 erneuert werden. Hierfür gibt es auch einen Konsens mit der Gemeinde Scheiblingkirchen-Thernberg.

    Image

    Im Jahr 2019 erfolgte bereits eine positive Stellungnahme des NÖ Landesfeuerkommandos, dass der geplante Neubau den Anforderungen und gültigen Richtlinien entspricht. Heuer wurde die notwendige Hochwasserstudie durchgeführt und die Baupläne eingereicht.

    Die Mitglieder der Feuerwehr Scheiblingkirchen werden beim Bau Eigenleistungen von einigen tausend Stunden erbringen. Dadurch können die Baukosten für die Gemeinde massiv gesenkt werden.  Weiters ist die Innenausstattung zur Gänze von der FF Scheiblingkirchen zu finanzieren.

    Im Jahr 2021 ist der Baubeginn vorgesehen. Dieser ist jedoch von den Gesprächen mit der NÖ Landesregierung zur Finanzierung abhängig.

    NEUES MANNSCHAFTSTRANSPORTFAHRZEUG
    MTF-A

    Das sogenannte KDOF – Kommandofahrzeuge ist Baujahr 2001 und wurde vor einigen Jahren von der FF Scheiblingkirchen gebraucht angekauft und in Eigenleistung in ein KDOF umgebaut. Zuvor war es als Rettungsfahrzeug beim Roten Kreuz in Aspang im Einsatz. Durch den hohen Kilometerstand ist jährlich ein hoher Reparaturaufwand notwendig, um das sogenannte „Pickerl“ erneut zu bekommen.

    Wegen der die Verzögerungen beim neuen Feuerwehrhaus beschloss die FF Scheiblingkirchen Anfang 2021 dieses Fahrzeug durch ein neues, vom Land Niederösterreich gefördertes Mannschaftstransportfahrzeug mit Allrad (kurz MTF-A) zu ersetzen. Dieses neue Fahrzeug basiert auf einem VW T6 mit langem Radstand, Allrad, Schaltgetriebe mit einem 150 PS Dieselmotor. Die Auslieferung von der Fa. Porsche in Wr. Neustadt ist Anfang 2022 vorgesehen und die Einbauten notwendiger und zusätzlicher Ausrüstungsgegenständen werden im Anschluss wieder von Mitgliedern der FF Scheiblingkirchen erledigt werden.

    NEUE feuerwehrhelme

    Image

    Der Feuerwehrhelm ist wohl der bekannteste Teil der Einsatzbekleidung eines Feuerwehrmitgliedes und somit eine Art Markenzeichen der Feuerwehr. Im Einsatz ist der Feuerwehrhelm ein wichtiger Bestandteil der persönlichen Einsatzbekleidung, schützt er doch den Kopf des Trägers vor herabfallenden Teilen und Hitze, durch das Visier aber auch das Gesicht und die Augen vor Splittern oder ähnlichem.

    Nach über 25 Jahren (!) hatten die bisher in Verwendung befindlichen Feuerwehrhelme ihre maximale Lebensdauer schon um einiges überschritten, sodass im Jänner 2021 der Beschluss zur Beschaffung neuer Helme gefasst wurde. Von Seiten der Marktgemeinde Scheiblingkirchen-Thernberg gab es die Zusage, einen beträchtlichen Teil der Kosten zu übernehmen.

    Neben der finanziellen Unterstützung der Marktgemeinde Scheiblingkirchen-Thernberg gab es zahlreiche Helmspenden von Privatpersonen als auch von nachfolgenden Firmen und Parteien:

    ÖVP Scheiblingkirchen-Thernberg
    SPÖ Scheiblingkichen
    FPÖ LAbg. Jürgen Handler
    Gärtnerei Stadler
    Fa. Danhel Steinmetzbetrieb
    Fa. Foto Ungersböck
    Fa. Atlas
    Fa. Holzgethan
    Dr. med. univ. Alexandra Hadler
    Dr. med. univ. Ute Hofmann
    HM Markus Ungersböck
    HM Jeremy Jermann und Bianca Loibenböck

    Wir sagen Danke

    Dieser Tätigkeitsbericht wurde mit finanzieller Unterstützung folgender Firmen aus Scheiblingkirchen gedruckt:
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image