Fünf Feuerwehren, das Rote Kreuz und die Polizei wurden am Freitagabend (10.01.2020) zu einem Kellerbrand nach Scheiblingkirchen gerufen.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang bereits dichter Rauch aus dem Kellerbereich. Der Besitzer befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits außerhalb des Hauses.

Unter schweren Atemschutz wurde der Kellerbereich betreten und die Brandbekämpfung mit einem C-Rohr durchgeführt. In der Zwischenzeit wurde eine Einsatzleitung sowie ein Atemschutzsammelplatz aufgebaut. Nach rund 30 Minuten konnte Brand Aus gegeben werden. Für die Nachlöscharbeiten wurde das Brandgut (Holzteile und Haushaltswaren) ins Freie gebracht und abgelöscht.

Mittels Wärmebildkamera wurden Kontrollen durchgeführt. Die Brandursache ist unbekannt und wird von der Polizei erhoben. Insgesamt standen 5 Feuerwehren mit 80 Mitgliedern und 12 Fahrzeugen im Einsatz. Weiters das Rote Kreuz mit einem RTW und dem BEL sowie die Polizei mit 4 Mann und zwei Streifen. Nach rund zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Text und Fotos: EINSATZDOKU.at

  • 20100101
  • 20100102
  • 20100103
  • 20100104
  • 20100105
  • 20100106
  • 20100107
  • 20100108
  • 20100109
  • 20100110
  • 20100111
  • 20100112
  • 20100113
  • 20100114
  • 20100115
  • 20100116
  • 20100117
  • 20100118
  • 20100119
  • 20100120