Am Mittwoch, den 24.06.2009 stiegen die Pegel des Pitten- und Schlattenbaches aufgrund des lang anhaltenden Regens dramatisch an.

Ab 16.00 Uhr wurde durch die Feuerwehr Scheiblingkirchen zu mehreren Pumparbeiten alarmiert. Durch den hohen Grundwasserspiegel kam es zu mehreren Wassereintritten in Kellern.

In den nachfolgenden Stunden war die Feuerwehr Scheiblingkirchen laufend damit beschäftigt, Sandsäcke vorzubereiten, Keller auszupumpen und Elektrogeräte in gefährdeten Kellern höher zu stellen.

Durch den umfassenden Hochwasserschutz, der in den letzten Jahren entlang der Bäche errichtet wurde, blieb Scheiblingkirchen jedoch zum Glück vor großflächigen Überschwemmungen verschont. Am nächsten Tag war die Feuerwehr Scheiblingkirchen damit beschäftigt, eingetretenes Grundwasser aus Kellern zu pumpen.

 

  • hw240609-1
  • hw240609-10
  • hw240609-11
  • hw240609-13
  • hw240609-14
  • hw240609-2
  • hw240609-4
  • hw240609-5
  • hw240609-6
  • hw240609-7
  • hw240609-8
  • hw240609-9
Details:   im Einsatz:
Alarmstufe: T1 FF Scheiblingkirchen
Einsatzart:

Technischer Einsatz, Hochwasser

 
Einsatzort: Scheiblingkirchen  
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF-A 3000 | LF-AKDOF | VF